Eine Einladung nach Indien – außergewöhnliche Momente – unvergessliche Erlebnisse!

fricke-indien-001„Um so etwas zu erleben, muss man nach Indien fahren“, stellt Dr. Fricke fest und meint damit nicht die aufregende fremde Kultur. Berührt ist er von dem großen Zuspruch, der Freundschaft, dem euforischen Applaus und dem anerkennenden Händeschütteln der indischen Kieferorthopäden-Kollegen, die er auch während seines diesjährigen Besuchs beim Indischen Lingualtechnik Kongress entgegengebracht bekam.

Und begonnen hatte alles vor mehr als 10 Jahren als Dr. Frickes im August 2003 18 Hochschullehrer aus Sri Lanka, Indien und dem arabischsprachigen Raum an der zahnmedizinischen Fakultät der Universität Devangere, Nähe Bangalore unterrichtete. „Damals legte er mit einen Grundstein für die Linguale Kieferorthopädie in Indien und auf dem asiatischen Kontinent“, berichten noch heute die indischen Kollegen.

In den Folgejahren kamen mehrfach auch indische Kieferorthopäden zu Lingualworkshops zur Praxis Dr. Fricke nach Dortmund. Zahlreiche weitere Lectures auf Kongressen in Indien und auf verschiedenen Gesundheitsveranstaltungen der Arab Health folgten.

Auf Grund seiner großen Verdienste um die Lingualtechnik in Indien wurde Dr. Clemens Fricke 2006 schließlich zum Ehrenmitglied der neugegründeten Lingual Orthodontic Society India LOS ernannt.

Am letzten Wochenende referierte er auf Einladung aus Indien als Keynote-Speaker vor all den indischen Kollegen beim Great Indian Lingual Orthodontic Congress & Wokshop. Hier entstanden die nun folgenden Bilder.

Impressionen aus Indien: