Dr. Fricke zur IDS 2017: Ein MUSS für jede moderne Praxis!

Die alle zwei Jahre stattfindende Internationale Dental-Schau IDS in Köln ist ein fester Termin in jedem Kieferorthopäden-Terminkalender. So nutzten auch Dr. Fricke & Dr. Ritschel die Gelegenheit, sich über neue Technik oder Ausstattungen für die beiden Dortmunder Kieferorthopädie-Praxen zu informieren. Und Sie wurden fündig!

„Moderne Kieferorthopädie entwickelt sich ständig zum Wohle unserer Patientinnen und Patienten rasant weiter. Auch in diesem Jahr haben wir uns weiter um Erweiterungen unserer digitalen Anwendungen und der Praxiseinrichtung gekümmert, nachdem wir zuletzt unsere Technik z. B. mit einem weiteren modernen iTero® Element™ 3D-Scanner und Digitaltechnik ergänzt haben. Die IDS mit ihren unzähligen Produktneuheiten und neuen Technologien ist ideal, um sich immer auf dem neuesten Stand der Zahntechnik und Praxiseinrichtung zu halten,“ meint Dr. Ritschel.
Und Dr. Fricke ergänzt: „Die IDS bietet uns in voller Bandbreite jedes Mal die Möglichkeit, Technik und Anbieter zu vergleichen und uns für optimale Lösungen zu entscheiden. Dieses Mal war z. B. der Digitaldruck von Zahnmodellen als Erweiterung der 3D-Scanner ein großes Thema der IDS.“

Die 37. Internationale Dental-Schau IDS fand vom 21.-25.03.2017 in Köln statt. Hier präsentierten 2.305 Aussteller aus 59 Ländern in ihre neuesten Produkte. Gezeigt wurdem Neuentwicklungen und Trends der Dentalbranche. Die 37. Internationale Dental-Schau IDS in Köln besuchten mehr als 155.000 Fachbesucher aus aller Welt.

Auf einer Fläche von mehr als 163.000 Quadratmetern bot die IDS ihren Besuchern eine größere Angebotspalette als jemals zuvor, das sind Rekordwerte, die sich sehen lassen können!

ÜBRIGENS: Bezüglich der Angebotsvielfalt gibt es keine vergleichbare Ausstellung weltweit im Dentalbereich.

Fazit von Dr. Fricke & Dr. Ritschel: Ein Besuch, der sich wie jedes Mal absolut gelohnt hat!“

Foto mit freundlicher Genehmigung von Align Technology